Informationen

Schaue in die nachfolgenden Beiträge

Alle Beiträge
Wurfplanung
Allgemeines
MEHR ZEIGEN WEITERE LADEN... KEINE WEITEREN BEITRÄGE

Impressionen

In der Fotogalerie seht Ihr unsere Lieblinge im Alltag und im Urlaub.

Viel Spaß beim Durchschauen der Fotos...

Über uns

Lerne unser Team kennen.

Karin Gayer
Karin GayerVorsitzende und Kundenbetreuung
Ich bin schon von klein auf mit Hunden aufgewachsen und habe mir mit meinen derzeitigen Hunden einen Traum erfüllt. Für mich sind die Hunde ein Ausgleich zur Arbeit als Kindergarten-pädagogin und eine Bereicherung im Leben. Auf Grund der Natürlichkeit und Freundlichkeit des Tamaskans möchte ich die Rasse auch weiteren Hunde-liebhabern zugänglich machen.
Martin Gayer
Martin GayerIT, Finanzen und Rechtswesen
Wie auch meine Frau bin ich mit Hunden groß geworden und habe die Rasse Tamaskan durch unsere Hündin kennen und lieben gelernt. Seit Kindesalter bin ich an Computertechnik und Software interessiert und übernehme daher die Homepage-Betreuung als Webadmin und die kauf-männischen Agenden. Weiter kümmere ich mich um Verträge, Registrierungen und Behörden.

Unsere Zucht

Wir sind eine Hobbyzucht für die Rasse Tamaskan in Österreich und beim Zuchtverband International Tamaskan Register (ITR) registriert. Unsere Hunde leben bei uns im Haus als Familienmitglieder in einem liebevollen sozialem Umfeld. Wir wollen gesunde, freundliche, ... und vor allem alltagstaugliche Hunde, die dem Wesen des Tamaskan (neugierig, scheu, rudelorientiert, ...) entsprechen und keine Großzucht. Die Zuchthündin wird maximal einmal im Jahr mit frühestens 3 Jahren gedeckt und spätestens mit 8 Jahren in die wohlverdiente Pension geschickt.

Welpen

Die Tamaskan Welpen aus Österreich kommen bei uns im Wohnzimmer in ihrer Wurfkiste zur Welt und sind dadurch in unsere Familie integriert Ab der 4.-5. Lebenswoche stehen ihnen dann unter Aufsicht der gesamte Freilauf/Garten zur Verfügung. Die Welpen werden vom Tierarzt untersucht, gechipt, geimpft und entwurmt. Zwischen der 9. bis 12. Woche werden die Welpen abgegeben. In dieser besonderen Prägephase der Sozialisierung findet die Eingliederung des Welpen in die neue Gemeinschaft statt.

Zuchtziele

Wir züchten mit Hunden, die alle zuchtrelevanten Untersuchungen bestanden haben. Darunter fallen Untersuchungen, wie Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellenbogendysplasie (ED), Augenerkrankungen (ECVO), Abhören Herznebengeräusche, DNA-Test (MDR1 Drug Sensitivity, Degenerative Myelopathy, Progressive Retinal Athrophy, etc.). Bei der Paarung werden die Richtlinien vom ITR (International Tamaskan Register) und dem österreichischen Tierschutzgesetz eingehalten. Zusätzlich wird der Inzuchtkoeffizient, um Paarungen mit zu nahen Verwandten zu vermeiden, berücksichtigt.

Welpenbesuche

Welpenbesuche sind zwischen der 5. und 8. Lebenswoche möglich. Die Dauer entscheidet unsere Hündin, da sich der Stress auch auf die Welpen überträgt und dies nicht förderlich ist. Ich gehe aber davon aus, dass du dafür Verstöndnis hast und das Beste für deinen Welpen möchtest. Der Welpe wird zwischen der 9. und 12. Lebenswoche an dich mit Ahnentafel, EU-Heimtierausweis, Impfungen, implantierten Chip, Welpenpaket und weiteren Unterlagen übergeben. Natürlich stehen wir auch noch nach der Welpenübergabe für Fragen zur Verfügung.

Zuchthündin

Lernen Sie unsere Hündin kennen

Astrid Ascan von Baumgarten Tamaskan (Mika)
Astrid Ascan von Baumgarten Tamaskan (Mika)Zuchtbuch-Nr.: ITR-2145G2/2021
Geburtsdatum: 13.3.2017

Von Anfang an neugierig, abwartend, verschmust, aufmerksam, sehr schlau und einfach zuckersüß hat uns Mika bald um den Finger gewickelt. Sie lernt schnell, wenn es für sie sinnvoll ist, hat aber Ihren eigenen Kopf. Weiter ist sie ein absoluter Engel mit Kindern und freut sich immer über Besuch (2- oder 4-beinig). Sie bellt kaum und ist brav, wenn wir mit ihr in Lokale gehen. Das Alleine daheim bleiben - mit unserer zweiten Hündin - funktioniert für ein paar Stunden am Tag recht gut. Als Einzelhund wäre Mika nicht tauglich, da sie ein absolutes Rudeltier (Mensch oder Hund) ist. Dies ist aber ein Rassemerkmal und sollte man vor dem Kauf wissen.

Beim Spazierengehen läuft Mika meist an der 10m Schleppleine, da definitiv Jagdtrieb vorhanden ist. Mit Rüden verträgt sie sich immer gut, bei Hündinnen ist es unterschiedlich. Manche mag sie gar nicht, aber es gibt viele, mit denen sie wirklich schön spielt und die inzwischen zu Hunde-Freundinnen geworden sind.

Zu Hause ist Mika mittlerweile (die ersten beiden Jahre waren der Jugend geschuldet...) ein absolutes Goldstück - Sie würde nie den Mistkübel plündern, etwas vom Tisch stehlen oder Möbel zerkauen. Nur Schokolade darf für sie nicht erreichbar sein - da vergißt sie Ihre guten Manieren.

Kontaktformular

Bei Fragen zu unserer Zucht kontaktiere uns...